… spricht im Namen des „Volkes“

Wir sind das Volk. Wer seid ihr? (Recep Tayyip Erdogan, 1.7.2014, Dankesrede nach der Nominierung als Präsidentenkandidat)

Der kleine Populist vertritt immer die 100% aller Bürger_innen. Er definiert das einfach – er sagt, ich denke, fühle und bin wie das Volk. Und wer dieser Aussage nicht folgt, ist automatisch gegen ihn. Und damit gegen das Volk.
Das ist natürlich Quatsch. „Wir sind das Volk“ wird einfach behauptet und das suggeriert, dass es eine einheitliche Masse von Volk gäbe, inklusive der großen „schweigenden Mehrheit“. Alle also gleich wären und alle das Gleiche wollten. Und alle folgen natürlich einem „gesunden Menschenverstand“. Wer schon einmal in einer Gruppe von Menschen war, der weiß, dass es Gleichheit und auch einen gleichen Willen aller nicht gibt.
Insofern kann auch niemand behaupten, er wüsste, was das Volk will.

Suche dir ein politisches Thema, zum Beispiel: Sollen alle Kohlekraftwerke abgeschaltet werden? Und dann frage 10 Menschen. Schnell wird klar, dass es mindestens drei Meinungen dazu gibt, wenn nicht sogar zehn.